*

Das Festival-Team von tanz nrw 21 steckt mitten im Sichtungsprozess der 140 Einreichungen von Tanzproduktionen. Es gibt viel Kunst zu sehen. Produktionen und Vorstellungen, die wir nur teilweise noch live sehen konnten und andere an denen wir jetzt digital teilhaben – hätten wir sie doch alle so gern im Theater erlebt. Aber dennoch, sie sind da - die tollen Produktionen, die Performances, die Künstler:innen mit ihren Ideen und Konzepten. Sie erwecken die Theater- und Tanzräume zum Leben und machen diese zum Ort für Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Herausforderungen unserer Zeit. Mit eurer Kunst erschafft ihr Räume für Möglichkeiten, Chancen, (Alb)Träume und paradiesische Fiktionen.

Wir suchen eure utopischen Botschaften und dystopischen Offenbarungen…

Wie ist eure Stimmung? Was ist heute wichtig? Was sind eure Perspektiven? Was macht Euch Hoffnung? Worüber staunst Du? Welche Position nimmst Du ein? Um was geht es wirklich? Und, hilft hartnäckiges Wünschen? Im Moment scheint alles möglich zu sein – Utopien genauso wie Dystopien.

Wer hat Lust seine Zukunftszenarien mit uns und anderen Tanzschaffenden zu teilen? Schickt uns eure (künstlerischen) Kurzbeiträge über eine nahe oder ferne Zukunft, mid- oder post-COVID-19. Gerne möchten wir ausgewählte Beiträge – geschrieben, gefilmt, gesprochen, gezeichnet oder fotografiert – über unsere digitalen Kanälen veröffentlichen. Macht mit beim täglichen Stimmungsbarometer und bleibt neugierig – auf die Botschaften der Szene.

Euer tanz nrw-Team

#stayhome #staysafe #stayhealthy #staystrong

Zum Mitmachen klickt hier.

Unser Google-Formular wird den ganzen November über online stehen und wir sind gespannt auf euer Stimmungsbild!