Hark!

Luísa Saraiva & Senem Gökçe Oğultekin

Hark!

Fr 07 | 05
19.00 h

Essen
STREAM

Im Mittelpunkt der durational performance „Hark!“, bei der das Publikum selbst über die Verweildauer entscheidet, steht die barocke Musik. Die Folkwang-Absolventinnen Luísa Saraiva & Gökçe Oğultekin erschaffen ein Klangerlebnis, das dem Publikum ein tiefes Eintauchen in die Musik ermöglicht: Man hört, was man sieht, und sieht, was man hört. Zusammen mit den Musikern Peter Rubel und Nathan Bontrager schlagen sie eine Brücke zwischen den singenden Körpern und den Zuschauer:innen. Der Gesang hinterlässt Spuren im Raum, Spuren klingender Körper. „Hark! – Lausche!“ Die barocken Werke „Hail Bright Cecilia“ von Henry Purcell und „Libretto“ von Nicholas Brady dienen der Suche nach einem akustischen Körper, der hört, empfängt, widerhallt und ein Echo produziert.

Website | Trailer | Facebook | Instagram | Twitter |

Künstlerische Leitung: Luísa Saraiva & Senem Gökçe Oğultekin // Performance: Luísa Saraiva, Nathan Bontrager, Peter Rubel, Senem Gökçe Oğultekin // Musikalische Leitung: Nathan Bontrager, Peter Rubel // Bühne: Carlos Azeredo Mesquita // Lichtdesign: Ladislav Zajac // Vocal Coach: Marie Richter, Linda Berg // Produktionsleitung: Alexandra Schmidt // Besonderer Dank an: Jan Burckhardt, Joséphine Evrard, Tilman O'Donnell, Benjamin van Bebber

Produktion

Luísa Saraiva und K3|Tanzplan Hamburg

Koproduktion

Teatro Municipal do Porto

Gefördert durch

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kunststiftung NRW, Hamburgische Kulturstiftung and Stadt Essen

Unterstützt durch

PACT Zollverein, Essen